2020 - Schützengesellschaft Horn in Lippe von 1544 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
vom 30.04.2020

Sommerfest abgesagt

Horn-Bad Meinberg (kef), Die Schützengesellschaft Horn sagt für dieses Jahr das Sommerfest ab. Die Traditionsveranstaltung kann wegen der Corona-Virus-Pandemie nicht stattfinden, gibt der Verein in einer Mitteilung bekannt. Das Sommerfest wird in den Jahren zwischen den Schützenfesten gefeiert und war 2020 für den 15. August geplant. "Auf grund der aktuellen Situation und der daraus resultierenden Unabwägbarkeiten hinsichtlich der finalen Planung dieser größeren Veranstaltung, hat sich der Vorstand der Schützengesellschaft Horn dazu entschlossen, das Sommerfest 2020 endgültig abzusagen", so der erste Vorsitzende Ralf-Reiner Kehne. Von einem Nachholtermin für das Sommerfest ist in der Mitteilung des Vereins nicht die Rede.
vom 20.02.2020

       
Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Horn von 1544
Schützen haben wieder einen Jugendwart

       
Ralf-Reiner  Kehne, 1. Vorsitzender und amtierender Schützenkönig der Horner  Schützen in Personalunion, begrüßte zur Jahreshauptversammlung neben  seiner Königin Marion Kehne auch den Sommerkönig Peter Kollmeier, den  Oberst der Schützengesellschaft Hans Patze und viele Ehrengäste, wie den  stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Horn-Bad Meinberg  Heinz-Dieter Krüger und den Vorsitzenden des Schützenkreises Lippe, Dr.  Stephan Breuning.

       
Sorgen  macht sich der 1. Vorsitzende um das Schützenwesen, denn die  Mitgliederzahl wird geringer, junge Leute kommen nicht mehr zu den  Schützen. ,,Daran müssen wir  arbeiten und das Schützenwesen für jüngere Leute interessanter machen",  resümiert Kehne, Der stellvertretende Bürgermeister Heinz-Dieter  Krüger ging in seiner Begrüßungsrede auf die Entwicklung in der Stadt  Horn-Bad Meinberg ein, er verwies auf die Ansiedlung von “Amazon" in  Belle und auf das Stadtjubiläum “50. Jahre Stadt Horn-Bad Meinberg", was im September stattfindet. ,,50 Jahre Horn-Bad  Meinberg ist ja wie eine goldene Hochzeit", so der stellv. Bürgermeister, "und das wollen wir feiern". Für das Schützenjahr  wünschte er den Schützen alles Gute. Dr. Stepan  Breuning lobte die Schützengesellschaft für ihre Arbeit und zeichnete  einige Schützen mit Urkunden des Westfälischen Schützenbundes aus. So  erhielten Friedrich-Wilhelm Runte, Jürgen Backhaus und Winfried Lau die goldene Verdienstnadel des WSB. Elke Rolf wurde zum Schützenfähnrich und Friedhelm Gülicher zum Schützenhauptmann befördert.
    
Bei  den Vorstandswahlen wurde Carsten Tölle zum Schatzmeister gewählt,  Sylvia Schiermeyer zur Frauenbeauftragten, Dieter Stephan zum  Sportleiter, Wolfgang Boms- dorf zum stellv. Sportleiter. Neuer Jugendwart ist Dirk Hennekamp, Michael Mlynarski stellv. Sozialwart und  Udo Betke Kassenprüfer. Als Wahlleiter fungierte Fritz Nolte.
      
Sportleiter  Dieter Stephan war mit dem Abschneiden der Sportschützen bei den  Meisterschaften zufrieden. Oberst Hans Patze hob in seinem Bericht vom  zurückliegenden Jahr 2019 hervor, dass die Schützen die Schützengesellschaft mit guter Beteiligung an vielen Veranstaltungen  vertreten haben.
       
Was  nicht geht, und was sich auf keinen Fall wiederholen darf, ist, dass  Schützen während des Schützenfestes in der Kernstadt von Horn  körperlicher Schaden durch andere Personen zugefügt wird, wie es dem . amtierenden  Schützenkönig Mark Talliss ergangen ist, sagte Oberst Hans Patze, "wir  wollen friedlich feiern und erwarten, dass das respektiert wird". Das  Schützenjahr 2019 war dennoch ein großer Erfolg. Die  Schützengesellschaft Horn von 1544 freut sich schon heute auf die  50-Jahr-Feier der Stadt Horn Bad Meinberg im September, an der die  Schützen selbstverständlich teilnehmen werden, verkündete der 1.  Vorsitzende Ralf-Reiner Kehne. PR


                                                   
vom 19.02.2020


Schützengesellschaft Horn blickt auf ihr 475-jähriges Bestehen zurück
Dirk Hennekamp zum neuen Jugendwart gewählt

Horn-Bad Meinberg (wat). Der Vorsitzende der Schützengesellschaft Horn, Ralf Reiner Kehne, ist in seinem Bericht bei der Jahreshauptversammlung in der Burgscheune Horn detailliert auf eine Großveranstaltung in 2019 eingegangen. Denn: Bei den Aktivitäten stach das Jubiläumsschützenfest klar hervor.

"Ein Jubiläum von 475 Jahren können nicht viele Schützengesellschaften feiern. Das sollte für. uns auch' Ansporn und Verpflichtung für die Zukunft sein", so Kehne. "Wenn ein Schützenfestjahr erfahrungsgemäß auch deutliche Mehrausgaben verursacht, steht der Verein mit einer soliden Kassenlage auf gesunden Füßen", erklärte Schatzmeister Carsten Tölle vor den zahlreichen anwesenden Mitgliedern.

Einstimmig erfolgte die Wahl des neuen Jugendwartes Dirk Hennekamp. "Eine reizvolle Aufgabe, in der ich einiges bewegen möchte", so der neu gewählte Amtsinhaber. Einstimmig  wiedergewählt wurden auch die bisherigen Amtsträger aus dem Vorstand.

Eine Überraschung hatte  dann noch der Vorsitzende des Schützenkreises Lippe im Gepäck. Als Anerkennung für ihren fortwährenden Einsatz im Schützenwesen erhielten Friederich Wilhelm Runte, Jürgen Backhaus und Winfried Lau die Goldene Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes. Oberst Hans Patze dankte in seinem Bericht dem neuen Königspaar der Schützengesellschaft, Ralf Reiner 1. und Marion 1. und ihrem Hofstaat für den Einsatz im abgelaufenen Jahr.

        
        

Zurück zum Seiteninhalt